Search

Chronischer Katzenschnupfen - Was kann man wirklich tun?

Der Katzenschnupfenkomplex ist eine Plage, die leider sehr viele Katzen betrifft.

Die komplexe Erkrankung betrifft die Nase und Nasennebenhöhlen, den Rachen, die Augen und weitere Teile der Atemwege. Häufig sind unterschiedliche Erreger, wie das feline Herpes- oder Calicivirus und Bakterien in Form einer Mischinfektion der Auslöser.

Diese Erkrankung kann allerdings auch im Rahmen einer FIP, FIV oder FeLV auftreten und sollte durch eine Blutanalyse (PCR-Test) abgeklärt werden.

Schulmedizinisch kann durch Gaben von Antibiotika und Kortison ein Stillstand erzielt werden, es ist aber wahrscheinlich, dass nach einer gewissen Zeit die Symptome wieder verstärkt auftreten.

In der Homöopathie reicht die Gabe eines Einzelmittels meist auch nicht aus, in der Regel muss eine individuelle Therapie in verschiedenen Schritten durchgeführt werden. Zuerst erfolgt eine organotrope Behandlung, die die aktuellen Symptome bessert. Anschließend folgt eine konstitutionelle Therapie und eine Stärkung des Immunsystems.

Diese Therapie kann mehrere Monate dauern, führt aber bei einem stabilen Immunsystem und einer stressfreien Umgebung zu einem symptomfreien Leben.

12 views0 comments